zur Navigation springen

Fernsehprogramm heute

Spielfilm, Dokumentarfilm
Drogen kann man nicht erschießen
3sat
19.06.,
22:25 - 23:40
Infos
Produktionsland
Deutschland


Cannabis ist in Deutschland die am häufigsten konsumierte illegale Droge. Doch der Missbrauch von Rauschmitteln hat viele Gesichter. 

Vor allem in den USA und Europa werden Drogen konsumiert. Seit jeher ist es ein Kampf der Politiker gegen den illegalen Markt. Rauschmittel werden einfach verbreitet - und sie sind preisgünstig wie selten in der Geschichte der Drogen. Vor allem die ehemalige Schweizer Bundespräsidentin Ruth Dreifuss, Mitglied der Weltkommission für Drogenpolitik, hat sich diesem Kampf verschrieben. Sie erhält unter anderem Unterstützung von den Machthabern in Lateinamerika, das als Transitzone für Drogengeschäfte gilt, denen jährlich unzählige Menschen zum Opfer fallen.

Fluch und Segen einer Pflanze

Hanf gehört zu den wichtigsten Nutzpflanzen und hat zu Unrecht einen negativen Ruf. Seit Jahrhunderten werden seine Fasern zur Herstellung von Stoffen - auch Kleidern - verwendet. Zudem wird aus den Samen, die auch Tierfutter sind, auch Öl gewonnen. Dennoch haftet der einjährigen Pflanze wegen ihrer berauschenden weiblichen Blüten viel Negatives an. Auch eine Legalisierung als Arzneimittel, die im Jahr 2017 in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen verabschiedet wurde, ändert daran nichts. Dabei sind die Wirkstoffe der Pflanze immer mehr in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen gerückt, und nachweislich hilft die Einnahme beispielsweise bei Schmerzen, multipler Sklerose oder Übelkeit. Außerdem zeigten sich positive Auswirkungen bei der Behandlung verschiedener Krebsarten.

Das könnte Sie auch interessieren
hr-fernsehen TRISTIA - EINE SCHWARZMEER-ODYSSEE, Ein Film von Stanislaw Mucha, am Donnerstag (29.06.17) um 23:15 Uhr.Botox-Verkäufer an der Schwarzmeerküste von Bulgarien.
23:15
29.06.
HR
Eine Brücke in die Welt
06:00
01.07.
SWR
Spielfilm
Waldorfschule
Mykki Blanco
01:40
02.07.
arte