Natur + Reisen, Natur + Umwelt
mareTV Classics
NDR
06.08.,
13:15 - 14:00
Infos
Originaltitel
Mare TV
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2011
Prince Edward Island ist die kleinste Provinz Kanadas und eine mit dem meisten Grün. Die Kanadier nennen sie deshalb "Garten im Golf" oder auch kurz: P.E.I. Früher, während der Prohibition, war die Insel im Sankt-Lorenz-Golf Heimat von Schmugglern, denn Alkohol war in den USA verboten. Von den Überbleibseln dieser Zeit lebt Peter Llewyllen. Er sammelt Strandglas, Scherben von zerbrochenen Rum- und Ginflaschen, die vor fast 100 Jahren hier über Bord gegangen sind. Aus den Strandglasscherben fertigt er Schmuck. "Easy money, halbe Stunde Arbeit, 30 Dollar verdient", sagt er. Easy going! So ist das Leben auf P.E.I. Auch für Arla Johnson und Julie Shore. Das Schicksal hat sie aus Florida hierher gebracht. Doch den karibischen Raum vermissen sie nicht. Jetzt brennen sie Wodka aus Kartoffeln. Prince Edward Island gilt als "potato province", die Insel ist als "Kartoffelacker" in ganz Kanada berühmt. Prince Edward Island ist ebenfalls als Hummerparadies bekannt! Mike Myers kann davon im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. Früher spielte er bei den "Singenden Fischern" von Miminegash. Die Band hat sich längst aufgelöst, aber Hummer fischt Mike immer noch. "Ich hab' das einfach im Blut", sagt er. Jeden Morgen um fünf Uhr geht es los. Den ganzen Tag lang werden die Hummerkörbe kontrolliert, 300 Stück. Und danach macht er ein bisschen Musik im Garten hinter seinem Haus. Seine selbst geschriebenen Lieder handeln natürlich vom Meer und vom harten Fischerleben. Leichter hat es John McDonald. Er züchtet Austern in der Malpeque-Bucht. Im knietiefen Wasser gedeihen die Krustentiere prächtig. In T-Shirt, mit Taucherbrille und Schnorchel schwimmt John zur Ernte, wie ein Urlauber. Arbeit ganz nach Prince-Edward-Island-Art! Im Norden der Insel wird seit Jahrhunderten ein geheimnisvoller Stoff angespült: Irish moss. Die Algenart enthält Carrageen, das von der Kosmetikindustrie verarbeitet wird. Nach jedem Sturm machen sich die Algensammler mit ihren Pferden auf zum Strand. Sie ziehen schwere Gitterkörbe durch das Wasser. So wird Carrageen geerntet, und mancher Insulaner ist damit reich geworden.
Das könnte Sie auch interessieren
Wunderwelt Schweiz
07:40
08.08.
Planet
Natur + Reisen
Wunderwelt Schweiz
sonnenklar.TV Genussmomente
14:30
08.08.
Sonnenklar TV HD
Urlaubsträume
15:30
08.08.
Sonnenklar TV HD
Natur + Reisen
Urlaubsträume